Link verschicken   Drucken
 

Verwaltungsanordnungen

21.08.2019
Verwaltungsanordnung

Anlage 3 zu einem gemeinsamen Spielbetrieb mit Mannschaften anderer Verbände/Interessengruppen

Für die Durchführung eines gemeinsamen Spielbetriebs mit Mannschaften anderer Verbände/Interessengruppen unter Leitung des Verbandes für Freizeitfußball Berlin e.V. (VFF) wird die nachfolgende Regelung erlassen.

 

  1. Auf die Belange von Mannschaften anderer Verbände/Interessengruppen ist Rücksicht zu nehmen. Dies gilt allerdings nur wenn keine anderen Hinderungsgründe dagegen sprechen und die Mannschaften des VFF dadurch nicht benachteiligt werden.
  2. Die Mannschaften anderer Verbände/Interessengruppen unterwerfen sich der Sportgerichtsbarkeit des VFF. Inwieweit durch das Sportgericht ausgesprochene persönliche Strafen vom jeweils anderen Verband bzw. von der jeweils anderen Interessengruppe übernommen werden obliegt dem Verband bzw. der Interessengruppe zu dem die Mannschaft gehört.
  3. Geldstrafen die vom Sportgericht ausgesprochen werden fließen dem jeweiligen Verband/der jeweiligen Interessengruppe zu. Hiervon ausgenommen sind Verhandlungsgebühren, Ordnungsstrafen und Zeugenauslagen.
  4. Die vom jeweiligen Verband/der jeweiligen Interessengruppe ausgestellten Spielerpässe behalten ihre Gültigkeit.
  5. Die am Spielbetrieb durch den VFF teilnehmenden Mannschaften unterwerfen sich der Spielordnung des VFF in der jeweils gültigen Form.
  6. Die Mannschaften anderer Verbände oder Interessengruppen haben das Recht an den jeweiligen Staffelsitzungen teilzunehmen und können auch Anträge auf Änderung stellen. Für sämtliche gestellten Anträge besteht Stimmrecht.
  7. Sofern technische Hilfsmittel (z.B. Spielbericht online) eingesetzt werden müssen diese auch von den jeweiligen Mannschaften genutzt werden.
  8. An einem gemeinsamen Spielbetrieb unter Leitung des VFF dürfen nur Mannschaften teilnehmen deren Spieler die Meldebestimmungen des VFF erfüllen. Nicht spielberechtigt für den gemeinsamen Spielbetrieb sind Spieler unter 30 Jahren die noch bei Vereinen oder Interessengruppen des BFV ein Spielrecht haben (aktiv gemeldet sind). Die Meldestelle des VFF ist berechtigt die Spieler anderer Mannschaften zu prüfen.
  9. Der vorgenannte Punkt gilt nicht, sofern der Spieler bereits vor dem 01.07.2017 ein Spielrecht für eine Mannschaft eines anderen Verband/einer anderen Interessengruppe erlangt hat.  Das Recht bleibt auch bei einem Wechsel innerhalb des jeweiligen Verbandes oder der Interessengruppe bestehen.

 

Diese Anlage ist als Verwaltungsanordnung Nr. 08-2019 zum 01.07.2019 in Kraft getreten.

 

Nr.:

10 / 2018-2019

Betroffener Ordnung/Satzung

Anlage 1 der Spielordnung

Text alt

8) Die Spielzeiten sind wie folgt geregelt:

Männerbereich 2 x 45 Minuten
Ü32-Bereich 2 x 30 Minuten
Ü40 Bereich 2 x 30 Minuten

Text neu

8) Die Spielzeiten sind wie folgt geregelt:

Männerbereich 2 x 45 Minuten
Ü30-Bereich 2 x 30 Minuten
Ü38/40 Bereich 2 x 30 Minuten

Besonderheiten/Begründung

Anpassung an Gegebenheiten

Inkrafttreten

01.07.2019

 

 

Nr.:

09 / 2018-2019

Betroffener Ordnung/Satzung

§ 4 (3b) der Spielordnung wird neu eingeführt.

Text alt

 

Text neu

(3b) Erhält ein Spieler eine gelb/rote Karte ist der Spieler automatisch für 1 Spiel seines Vereins gesperrt.

Ein Spieler ist ebenfalls für 1 Spiel gesperrt nachdem er die 5 gelbe Karte erhalten hat.

Besonderheiten/Begründung

Beschlussfassung auf den einzelnen Klassentagungen.

Inkrafttreten

mit Beginn der Saison 2019/2020

 

 


 

Nr.:

06/ 2017-2018

Betroffener Ordnung/Satzung

§ 17a Spielordnung wird neu eingeführt

Text alt

 

Text neu

§ 17a

Elektronischer Spielbericht


 

(1) Spielklassen in denen der elektronische Spielbericht eingeführt ist sind verpflichtet diesen zu nutzen. Zuwiderhandlungen können mit einer Ordnungsstrafe in Höhe von 20,00 € geahndet werden.

(2) Die Vereine sind verpflichtet, alle Eintragungen vollständig, sorgfältig und wahrheitsgemäß vorzunehmen. Die Richtigkeit der Eintragungen gilt durch die Freigabe der Mannschaften als bestätigt. Die Freigabe durch die Mannschaften sollte spätestens 15 Minuten vor Spielbeginn erfolgen.

(3) Ein nicht gefertigter Spielbericht bzw. fehlende Freigabe oder verspätete Freigabe (15 Minuten vor Spielbeginn) gilt als nicht fristgemäß erstellt und zieht eine Ordnungsstrafe in Höhe von 20,00 € nach sich.

(4) Bis 48 Stunden nach Spielschluss ist der Schiedsrichter verpflichtet alle notwendigen Eintragungen im Spielbericht vorzunehmen und den Spielbericht freizugeben. Zuwiderhandlungen werden dem verantwortlichen Schiedsrichteransetzer gemeldet, der geeignete Maßnahmen ergreift.

(5) Die Schiedsrichter haben die Gründe für einen Spielabbruch und für einen Feldverweis auf Dauer genau und vollständig im Textfeld anzugeben. Hält der Schiedsrichter einen Sonderbericht für erforderlich, so ist dies im Spielbericht zu vermerken. Liegt der Sonderbericht nicht innerhalb von vier Tagen vor, so ist der angesetzte verantwortliche Schiedsrichter unter Mithaftung seines Vereines mit einer Ordnungsstrafe von 10,00 € zu belegen.

(6) Erscheint der angesetzte Schiedsrichter nicht oder ist kein Schiedsrichter angesetzt müssen sich die Vereine wie in § 15 (3) beschrieben auf einen Ersatz einigen. Die Eintragungen in den Spielbericht online sind von einem Verein vorzunehmen. Der Heimverein gem. Ansetzung ist hierfür schlussendlich zuständig. Im Feld Bemerkungen ist ein entsprechender Hinweis aufzunehmen.

(7) Bei technischen Schwierigkeiten oder anderweitigen Problemen, welche den Einsatz des elektronischen Spielberichtes verhindern, ist ein manueller Spielbericht auszufüllen. Der Platzverein ist verpflichtet, einen manuellen Spielbericht vorzuhalten. Der Grund für die Nichtnutzung des elektronischen Spielberichts ist zu vermerken. Der Platzverein ist für die Zuleitung des Spielberichtsbogens innerhalb von sieben Tagen an den jeweiligen Staffelleiter verantwortlich.

Besonderheiten/Begründung

 

Inkrafttreten

Mit Beginn der Saison 2018/2019

 

 

 
Aktuelle Nachrichten
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

 

 

  Infos zu VFF - BFV - VBF 

 

 

  Vereine   

Verband für Freizeit-Fussball 

 

Berliner Fussball Verband Freizeit 

 

Verband für Betriebsfssball